Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuelles Die Kaninchenstation Gnadenhof Mümmel & Tiffany Anjali & Dusty Pico & Molly Nuri & Isa Nonno & Smilla  Laddy & Amy Atréju Ställchen gesucht Donna & Leon Erik Neo Externe Kaninchen Ställchen gefunden 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 Vorher - Nachher Kaninchengehege Kaninchenglück Im Hasenhimmel Besonderes Buddy - Tessa - Traum Trio - Pelle - Sarah - Babys - Louis Archiv  Archiv 2017 Archiv 2016 Archiv 2015 Archiv 2014 Stallhasen-Familie 1 Stallhasen-Familie 2 Stallhasen-Familie 3 Kontakt Gästebuch Download Links Impressum 

Die Kaninchenstation

Gnadenhof für Kaninchen & Vermittlung von NotkaninchenIn meiner Kaninchenstation bei Freiburg nehme ich vereinzelt echte Notfall-Kaninchen auf, sorge für sie und vermittel sie an ausgesuchte Plätze weiter. Kaninchen, die wegen Krankheit, Alter oder aus anderen Gründen nicht mehr vermittelbar sind, erhalten hier einen der wenigen Gnadenhof-Plätze.Beratung und Vermittlung biete ich weiterhin an. Auch die externe Vermittlung bzw. Partnerbörse für einsame Kaninchen führe ich fort, stelle allerdings nur noch die Kaninchen mir bekannter Tierschützerinnen auf meiner HP vor.

Begonnen hat meine Leidenschaft für Kaninchen im Frühjahr 2004 mit Schnüpper, den ich mit seinen fünf Geschwistern als winziges Stallhasenbaby aus einer dieser schrecklichen dunklen Schlachthasenbuchten holte. Alle waren in erbärmlichem Zustand und Schnüpper war der Einzige der überlebte. Er brauchte natürlich wieder Gesellschaft und, von einer Tierärztin als Weibchen (Schnuppe) bestimmt, holte ich für "sie" Pepe dazu, mit dem Erfolg, dass die beiden sich nach kurzer Zeit heftig in die Wolle kriegten und jeder eine Partnerin, Nandi und Momo, dazugesellt bekam. Nach Momo's Tod zog Tinker zu Pepe. Nandi starb im Sommer 2010 und fortan leistete Anjali dem alten Herrn Gesellschaft. Schnüpper ging im September 2012 über die Regenbogenbrücke. Weiterhin wohnt hier Manolo, der eine Herzschwäche hat, mit seiner Freundin Sina.

Außerdem leben bei mir Nemo, Meerschweinchenpascha mit seinen Haremsdamen, sowie die beiden Kater Murkel und Shushu aus Kroatien und die Hundedame Nike aus Kreta.

Voraussetzungen für eine VermittlungVermittelt werden meine Kaninchen an Tierfreunde, die bereit sind Verantwortung zu übernehmen und den Tieren ein artgerechtes neues Zuhause zu bieten. Das bedeutet:Für Kaninchen in Außenhaltung muss ein Gehege von mindestens 2 qm pro Tier zur Verfügung stehen. Dieses soll interessant eingerichtet und stabil, nach oben und unten gesichert und für die Kaninchen jederzeit vom Stall aus zu erreichen sein, so dass sie selbst wählen können, wo sie sich aufhalten wollen. Bei Innenhaltung muss ein Zimmer oder ein entsprechend großer Teil davon kaninchengerecht eingerichtet sein.Die Böckchen sind alle kastriert.Die Vermittlung der Kaninchen erfolgt gegen eine Schutzgebühr.Keine Vermittlung in Einzelhaltung, Käfighaltung und zu Meerschweinchen.

Die KaninchenstationBis zu ihrer Vermittlung leben die Kaninchen meist einzeln oder wenn sie zusammen gekommen sind auch paarweise in einem Stall mit kleinem Auslauf. Da alle Notfalltiere aus beengter Haltung in Stall oder Käfig kommen, ist dieses Mehr an Platz für sie schon ein großer Luxus, bis sich ihre Situation in ihrem endgültigen Zuhause noch einmal verbessert! Die Einzelhaltung ergibt sich daraus, dass die Böckchen fast immer unkastriert sind und bis zum Ablauf der Kastrationsquarantäne alleine bleiben müssen, oft sind sie bis dahin schon reserviert. Auch die Weibchen sind in der Regel nie so lange in der Kaninchenstation, dass sich die stressige Vergesellschaftung für diese kurze Zeit lohnen würde.

Schnüpper

Pepe & Momo

Shushu, Murkel und Nike

Kaninchenstation Freiburg